Feeds:
Posts
Comments

Archive for the ‘10 Vietnam’ Category

Der Norden Vietnams und Hanoi

Vietnam empfaengt uns laut und froehlich. Es wird laut geschwatzt, laut geschmatzt, laut gehupt. Die Menschen sind nicht mehr freundlich distanziert, wie in Laos, sondern freundlich neugierig, zupfen uns am Aermel, pieksen mir im Vorbeigehen schelmisch laechelnd den Zeigefinger in den Bauch oder zupfen andaechtig an meinem Bart herum.

Wieder begleiten uns „Hello“-Rufe und Winken auf unserem Weg von Dien Bien Puh nach Hanoi. Der erste Fahrtag ist einer der beeindruckendsten unserer bisherigen Reise. Das Wetter meint es gut mit uns, die Sonne taucht die traumhafte Landschaft in ihren goldigen Glanz und waermt uns die Ruecken. Die Frauen der “Black Thai”, einer der vielen hier beheimateten ethnischen Minderheiten, faszinieren uns in ihren farbenpraechtigen Trachten, die hoelzernen Haeuser in ihrer ortstypischen Schlichtheit und die Reisfelder in ihrem satten Gruen.

Die Gegensaetze zwischen Stadt und Land koennten groesser kaum sein. Quietschebunte Fassaden von neo-barock verspielter, disneyhafter Architektur in den kleinen Staedten kontrastieren die Schlichtheit unbehandelter Holzfassaden auf dem Lande.

Lautes Stimmengewirr und Discomusik auf den lebendigen Maerkten, die Bilder von Holz schleppenden Frauen und Billard spielenden oder Tee trinkenden Maennern werden zu unseren taeglichen Begleitern. Auf den Strassen begegnen uns immer wieder noch funktionierende Relikte der DDR-Vergangenheit – vor allem LKWs der IFA-Modelle W50 und L60. Auch die grossen ueber die Strassen an den Ortseingaengen gespannten Banner, die Arbeiter- und Bauern- Reliefs, Plakate mit Stern, Hammer, Sichel und gluecklich laechelnden Buergern wecken Erinnerungen in uns…

Die darauf folgende Woche taucht uns in weiss-graue Watte, stetiges Auf und Ab durch nass-kalte Wolken macht die Kleidungsfrage kompliziert – wir bewegen uns irgendwo zwischen Frieren und Schwitzen, eine ideale Kleider-Kombination laesst sich nicht finden. Die Landschaft erahnen wir immer wieder bruchstueckhaft. Die heisse Nudelsuppe am Wegesrand wird dreimal taeglich zum willkommenen Aufwaermer. Die Sehnsucht nach Hanoi wird immer staerker, auch wenn wir die Fahrt trotz teilweise recht widriger Bedingungen sehr geniessen. Die Menschen, denen wir begegnen, nehmen uns sehr freundlich auf, immer wieder werden wir ans waermende Feuer im Seitengraben, zu einem Glaeschen Tee oder zu einem Schluck starken Reisschnaps’ geladen.

Die Vororte Hanois lassen nichts Gutes erahnen, die Fahrt ins vollkommen verstopfte Zentrum wird zu einer massiv adrenalinlastigen Angelegenheit. Kleine unvermeidbare Rempeleien zwischen den Mopedfahrern fuehren immer wieder zu Pruegeleien zwischen den Beteiligten und einigen Zuschauern. Endlich angekommen, werden wir tatsaechlich gezwungen, die Bikes putzen zu lassen, um sie dann endlich im Raum unseres Gasthauses verstauen zu koennen. Soo viel dreckiger als unsere Unterkunft sind sie ja auch nicht…..

Hanoi ist einfach grosses Kino. Enorm viel zu sehen, immer in Bewegung, immer laut, extrem vielseitig. Und jeder ist an unserem Geld interessiert – mal mehr, mal weniger offensichtlich.

Sonst Programm wie immer: Fahrradladen suchen (ohne Erfolg), Kaese finden (teuer und lecker), essen (nicht immer voll identifizierbar), schlafen (viel zu lang) und andere Radfahrer treffen (informativ, lustisch und recht bierlastig). Diesmal mit dabei sind Veronika und Matthias aus Deutschland,seit ereignisreichen 28 Monaten unterwegs mit Kanu und Fahrrad, zum zweiten Mal treffen wir auf den heldenhaften Andi aus St. Gallen und dann stoesst auch noch der Roli vom Bodensee zur illustren Runde.

Gemeinsam feiern wir ins Jahr der Katze, am  Neujahrsfest Tet Nguyen Dan und schauen uns den recht waechsern wirkenden Ho Chi Minh in seinem glaesernen Sarg an.

Die Zeit der Bummelei ist endlich vorbei. Fuer uns startet jetzt die lange Fahrt nach und durch China. Von dort aus werden wir wohl weniger Gelegenheiten haben, euch an unseren Erlebnissen teilhaben zu lassen. Doch ab und an wird wohl die ein oder andere Nachricht aus dem Reich der Mitte durchsickern…. Lassen wir uns ueberraschen.

Und hier die Fotos unserer Fahrt durch den Norden Vietnams

Aufm Weg

Und die des Aufenthalts in Hanoi

Ueber den Daechern der Hauptstadt

Read Full Post »